MLP

Inhalt

Unsere Tipps & die besten Deals am Black Friday

Schnäppchenjäger aufgepasst!

Save the date: Am 27. November findet der Black Friday hierzulande statt.

Was steckt hinter dem sogenannten Black Friday? Die Idee kommt ursprünglich aus Amerika. An diesem Tag bieten Onlineshops und bestimmte Händler 24 Stunden lang exklusive Rabatte und Sonderangebote an. Geübte Black-Friday-Shopper gehen auf ihrer Schnäppchenjagd sogar strategisch vor, erstellen Einkaufslisten und vergleichen Preise im Voraus.

Wie viel Sparpotential steckt wirklich hinter dem bekannten Black Friday?

Wir haben recherchiert und die besten Deals zusammengefasst.

Black Friday
(filadendron / GettyImages)

In Zeiten des Lockdowns fehlen vielen stationären Händlern die Umsätze. Wir können helfen, indem wir Gutscheine kaufen. Diese unterstützen nicht nur den Handel, sondern eignen sich super als Weihnachtsgeschenk.

nebenan.de und ihr Partner PayPal möchten dies fördern und haben deshalb die "Kauf nebenan!"-Woche gestartet. Davon profitiert das lokale Gewerbe und du!

So funktioniert die Aktion:

  • Kaufe bis zum 28.11.2020 online einen Gutschein auf https://kauf.nebenan.de/gutscheine/neu von deinem Lieblingsladen.
  • Dabei erhöht sich dein Gutscheinwert um 20%.
  • Der Einzelhändler erhält ebenfalls einen Bonus von 20% auf deinen erhöhten Gutscheinwert von PayPal.

Laut idealo.de lag 2019 die Rabatthöhe im Schnitt bei 8%. Allerdings können höhere Nachlässe bei einer gründlichen Recherche gefunden werden.

Durchschnittliche Ersparnis:

  • Spielkonsolen 16%
  • Fernseher 10%
  • Notebooks 11%
  • Smartphones 6%
  • Kopfhörer 14%

  1. Suche auf Instagram nach höheren Rabattcodes von Influencern.
  2. Abonniere den Newsletter deines gewünschten Shops. Viele Unternehmen geben ihren Abonnenten extra Rabatte oder einen früheren Zugriff auf Sale-Artikel.
  3. Nutze Preisvergleichsportale wie https://www.idealo.de/ oder https://www.mydealz.de/ , um den günstigsten Preis zu ermitteln. Auf diesen Seiten kannst du zusätzlich die Preisentwicklung des Produktes innerhalb eines Jahres sehen. So kannst du bewerten, ob es sich bei dem Angbeot wirklich um ein Schnäppchen handelt.
  4. Mit Amazonprime kannst du Blitzangebote schon 30 Minuten vorher einsehen (Tipp: Nutze den Probemonat von Amazonprime für deinen Einkauf und kündige danach das Abo wieder).
  5. Achte auf Versandkoste. Manche Onlinehändler erhöhen diese am Black Friday.
  6. Spare zusätzlich, indem du Zusatzrabatte von Gutscheinen oder Punktprogrammen nutzt.

Der Black Friday beginnt offiziell schon am Donnerstag, den 26. November um 19 Uhr.

Hast du am 27. November keine Zeit für Shopping? Keine Sorge, einige Tage vor und nach dem Black Friday gibt es weitere Rabatte und tolle Deals.

In der Woche des Black Fridays könnt ihr bereits montags von Angeboten bestimmter Onlinehändler profitieren. Z. B. bei Amazon: Die sogenannte Cyber-Monday-Woche findet vom 23. – 30. November statt.

Unter den teilnehmenden Onlineshops mit zahlreichen Onlinedeals lauern ebenfalls Betrüger mit falschen Rabatten und Fake-Shops. Sei auf der Hut, falls du gezwungen bist per Vorkasse zu bezahlen. In der Vergangenheit tauchten immer mal wieder Fake-Shops auf, die die Ware nach Bezahlung nie versendeten. Außerdem versuchen Kriminelle, Daten von Kunden zu klauen.

Grundsätzlich solltest du die Schnäppchendeals immer hinterfragen. Einige Rabatte basieren auf der unverbindlichen Preisempfehlung (kurz: UVP). Diese sind mit Absicht hoch gehalten, damit Händler Spielraum für Rabatte haben.

Lass´ dich nicht von „Blitzangeboten“ unter Druck setzen und schlag´ nicht direkt bei jedem Angebot zu. Auch am Black Friday lohnt es sich, mehrere Angebote miteinander zu vergleichen, um das günstigere Angebot zu finden.

Wir wünschen erfolgreiches Shopping.

Termin Termin Seminare Seminare Newsletter Newsletter Kontakt Kontakt