MLP
Inhalt
Private Haftpflichtversicherung: Selbstbeteiligung I MLP financify

Private Haftpflichtversicherung mit oder ohne Selbstbeteiligung: Was dafür und dagegen spricht

Das Wichtigste in Kürze:

  • Bei einer Privathaftpflicht mit Selbstbeteiligung übernimmst du einen vertraglich fixierten Anteil an der Schadenssumme, während der Versicherer den Restbetrag bezahlt.
  • Zu den klassischen Versicherungen mit Selbstbeteiligung gehören private Krankenversicherung, private Haftpflicht sowie die Kfz-Versicherung.
  • Die Beiträge einer privaten Haftpflichtversicherung mit Selbstbeteiligung sind geringer, und zwar umso mehr, je höher die Eigenbeteiligung ausfällt.

Was bedeutet Selbstbeteiligung bei privaten Haftpflichtversicherungen?

Der Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung schützt dich vor ausufernden oder sogar existenzbedrohenden Kosten, falls du einem Dritten ungewollt Schäden zufügst. Eine wesentliche Frage, ist, ob du dich für eine Haftpflicht mit oder ohne Selbstbeteiligung entscheidest.

Die Selbstbeteiligung, auch als Eigenbeteiligung oder Selbstbehalt bekannt, ist die Summe, die du im Falle eines Schadens oder Haftpflichtanspruchs aus eigener Tasche zahlen musst, bevor die Versicherung für die restlichen Kosten aufkommt. Die Höhe der Selbstbeteiligung legst du beim Abschluss der Privathaftpflicht fest.

Was der Unterschied bei einem Schadensfall unter dieser Prämisse ist, beschreibt dieses Beispiel:

Angenommen, du verschüttest Kaffee über den Laptop eines Kommilitonen und dieser ist daraufhin irreparabel beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 900 Euro. Für die Reparatur bezahlst du, wenn du eine Selbstbeteiligung gewählt hast, nur diesen Beitrag. Hast du beispielsweise 200 Euro Selbstbeteiligung vereinbarst, musst du nur diese Geldsumme begleichen. Den Restbetrag von 700 Euro übernimmt deine Versicherung.

Wichtig zu wissen: Verträge mit Selbstbeteiligung sind preiswerter, weil der Kunde das Risiko kleiner Schäden selbst trägt. Das heißt, du zahlst zwar einen geringeren Beitrag, aber im Schadensfall musst du selbst einspringen . Durch das System der Selbstbeteiligung können Versicherungen fortlaufend günstige Tarife anbieten, weil der Versicherer nicht das gesamte Schadensrisiko tragen muss.

Gut zu wissen: In der Regel verteuert sich der Beitrag bei einer privaten Haftpflichtversicherung ohne Selbstbeteiligung nur sehr moderat.

Mit oder ohne Selbstbeteiligung: Welche private Haftpflichtversicherung ist sinnvoller?

Die Entscheidung, ob du eine private Haftpflicht mit oder ohne Selbstbeteiligung abschließen solltest, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie diese Tabelle illustriert.

Private Haftpflicht mit Selbstbeteiligung Private Haftpflicht ohne Selbstbeteiligung
Vorteile
  • Niedrigere Beiträge für die Versicherung
  • Weniger Schäden, somit haben die Versicherer geringere Kosten und können die Beiträge niedrig halten
  • Sicherheit im Schadensfall, da die Versicherung den Schaden garantiert bezahlt und du Geld sparst
  • Geringeres Risiko, durch finanzielle Forderungen wie z.B. Schadensersatz in Geldnot zu kommen
Nachteile
  • Im Schadensfall musst du die Selbstbeteiligung immer bezahlen
  • Höheres Risiko, dass aufgrund einer aktuell schwierigen Finanzsituation die Eigenbeteiligung zu einem Loch in der Kasse führt
  • Beiträge für die Versicherung sind höher

Das Thema ist komplex, denn auch folgende Punkte spielen eine Rolle:

  • Höhe der Selbstbeteiligung: Jeder Versicherer bietet mehrere Optionen an. Je höher die Selbstbeteiligung, desto niedriger sind in der Regel die monatlichen Versicherungsprämien. Solltest du im Schadensfall einen höheren Betrag aus eigener Tasche zahlen wollen, reduzierst du die monatlichen Beiträge.
  • Individuelle finanzielle Situation: Hast du einen ausreichend großen finanziellen Spielraum, ist eine höhere Selbstbeteiligung gut zu bewältigen. Andererseits kann eine niedrigere Selbstbeteiligung sinnvoll sein, wenn du im Schadensfall nicht plötzlich vor erheblichen Ausgaben stehen möchtest.
  • Häufigkeit von Schadensfällen: Wenn du bisher nur selten Schäden verursacht hast und sehr vorsichtig bist, kann eine Selbstbeteiligung eine vernünftige Option sein. Du zahlst nur im Schadensfall, der hoffentlich selten auftritt, während deine monatlichen Versicherungsprämien niedrig bleiben.

Welche Auswirkungen hat die Wahl der Selbstbeteiligung?

Die Wahl der Selbstbeteiligung kann – allein schon wegen der künftigen Ausgaben für die Versicherungsbeiträge – erhebliche Auswirkungen auf deine finanzielle Situation haben. Hier sind einige Szenarien, wie sich die Entscheidung – Selbstbeteiligung ja oder nein – gegenüber einer Selbstbeteiligung auswirken kann:

(1) Schadensfall mit Selbstbeteiligung: Angenommen, du hast eine private Haftpflicht mit einer Selbstbeteiligung von 300 Euro. Verursachst du einen Schaden in Höhe von 1.000 Euro, musst du 300 Euro selbst bezahlen, die Versicherung übernimmt die restlichen 700 Euro. In diesem Fall sparst du zwar bei den in der Regel niedrigen monatlichen Prämien, trägst jedoch einen erheblichen Teil der Schadenskosten selbst.

(2) Schadensfall ohne Selbstbeteiligung: Hast du dich für eine Versicherung ohne Selbstbeteiligung entschieden und verursachst denselben Schaden von beispielswiese 1.000 Euro, übernimmt die Versicherung die gesamten Kosten. Dies bietet finanzielle Sicherheit und verhindert unerwartete Ausgaben.

(3) Kein Schadensfall: Hast du über Jahre hinweg keine Schäden verursacht, zahlst du bei einer Versicherung mit Selbstbeteiligung zwar niedrigere monatliche Prämien, profitierst jedoch nicht von den Einsparungen, da du ja keine Schäden geltend machen kannst. In diesem Fall könnte eine Versicherung ohne Selbstbeteiligung kosteneffizienter sein.

Wie hoch liegt die Selbstbeteiligung bei Haftpflicht-Versicherungen?

Die Höhe der Selbstbeteiligung variiert je nach Versicherungsunternehmen und Tarif. Gängige Summen belaufen sich auf Beträge zwischen 100 bis 300 Euro. In Ausnahmefällen können die Summen auf bis zu 1.000 Euro steigen.

Du interessiert dich für eine Haftpflichtversicherung?

Unsere Berater bei MLP financify beantworten alle Fragen rund um die Berufsunfähigkeit und helfen dir, einen passenden Anbieter für den Abschluss zu finden. Vereinbare einfach einen unverbindlichen Beratungstermin.

Termin Termin Seminare Seminare Kontakt Kontakt Chatbot Chatbot