MLP

Inhalt

Berufseinstieg ohne Berufserfahrung - 6 Tipps für Deine Karriere

Junge Frau
Wenn Du bei der Bewerbung persönlich authentisch bleibst, überzeugst Du auch ohne Berufserfahrung

Tipp 1: Punkte mit (Berufs-)Erfahrung

Viele Studenten haben entweder einen Nebenjob, sind Werkstudenten oder gehen einer anderen Tätigkeit nach. Und auch wenn diese Jobs nicht direkt als Berufserfahrung für die angestrebte Stelle gelten, solltest du diese definitiv in deiner Bewerbung nutzen.

Schließlich sind diese Etappen in deinem Leben ebenso prägend und geben deinem neuen Arbeitgeber die Möglichkeit sich ein noch besseres Bild von dir zu machen. Natürlich solltest du auch ein paar erklärende Stichpunkte zu deinen Tätigkeiten nennen. Das was du in dieser Zeit getan und gelernt hast, sind oftmals klassische Hard-Skills, die auch in zukünftigen Jobs helfen können und geben dem Unternehmen einen ersten Eindruck von dir.

Im Anschluss kannst du dich in deinem Anschreiben auf diese Tätigkeiten stützen, um deine Soft-Skills aufzuführen und um konkrete Beispiele zu nennen bei denen du beispielsweise Teamfähigkeit, Führung oder eine schnelle Auffassungsgabe bewiesen hast. Warst du neben dem Studium sozial engagiert? Hast du ehrenamtliche Tätigkeiten ausgeführt? Oder warst du sogar für eine Zeit im Ausland? Dann nutze die Erfahrungen und Fähigkeiten die du daraus mitgenommen hast.

Tipp 2: Bleib persönlich

Stelle einen persönlichen Bezug zur Stelle her und beschreibe, warum du dich genau bei diesem Unternehmen bewirbst. Nachdem du deine Qualifikationen kurz dargestellt hast, sollte nun die für den Personalchef wahrscheinlich wichtigste Frage zu dir geklärt werden: Warum bewirbst du dich jetzt für dieses Unternehmen?

Vielleicht ist das Unternehmen genau in der Branche tätig für die du dich schon immer interessiert hast oder vertritt Werte die dir auch persönlich am Herzen liegen. Außerdem solltest du deutlich machen, dass du dir die Stelle selbst zutraust und welchen Mehrwert du dem Unternehmen bringst. Nicht umsonst werden in der Unternehmensberatung oft Berufs- und Quereinsteiger eingeladen. Diese sind in der Regel motivierter, lernfähiger und bringen oft innovative Ideen außerhalb der bekannten Unternehmensprozesse mit. So wird dem Leser unweigerlich klar, warum du für diese Stelle der beste bist.

Dass man sich auf eine öffentlich ausgeschriebene Stelle nicht als einziger bewirbt dürfte ja den meisten klar sein. Dass man sich allerdings schon vor der ersten Bewerbung mit der richtigen Vorbereitung den Berufseinstieg erleichtern kann, leider nicht.

Bereits an der Uni können Praktika und Nebenjobs bei der Orientierung helfen. Aber auch Kurse an der Universität, zusätzliche Seminare und vor allem die Abschlussarbeit können sich sehr nützlich für den Berufseinstieg erweisen. Da deine Abschlussarbeit in der Regel direkt vor deinem Berufseinstieg kommt, solltest du im Idealfall ein Thema wählen, welches im direkten Zusammenhang mit deinem Wunschberuf steht. Besser wäre es nur noch die Arbeit direkt bei einem Unternehmen zu schreiben. So hast du nicht nur den optimalen Praxisbezug, sondern quasi schon einen Fuß in der Tür.

Tipp 4: Anforderungsprofil

Sicherlich sind dir bei der Suche nach einem neuen Job Stellenausschreibungen aufgefallen, die sich direkt an Berufs- und/ oder Quereinsteiger richten. Diese erkennt meistens an Schlüsselwörtern wie „erste Erfahrungen“, „relevante Erfahrungen“ oder Füllwörtern wie „von Vorteil“ und „wünschenswert“. Hier sollte man ganz genau an auf das Anforderungsprofil der Stellenanzeige achten. Ist eine Qualifikation für die Stelle zwingend erforderlich, solltest du diese natürlich auch vorweisen können. Ist sie das jedoch nicht, kann sich deine Bewerbung auch lohnen, wenn du diese Anforderungen noch nicht erfüllst.

Such am besten gezielt nach solchen Stellenanzeigen und schaue dir das Anforderungsprofil aufmerksam an, den hier hast du als Berufs- und Quereinsteiger die meisten Chancen.

Tipp 5: Baue Brücken und schaffe ein Netzwerk

Über die Vorteile eines Praktikums oder der Tätigkeit als Werkstudent für den Berufseinstieg, haben wir ja schon gesprochen. Für Quereinsteiger sind diese Möglichkeiten eines Erstkontaktes in der Regel schwieriger, da man oftmals mit festen Einkommen im Leben steht. Trotzdem gilt für beide Gruppen: Knüpfe so früh wie du kannst den Kontakt mit Leuten, die vielleicht schon in den Beruf arbeiten für den du dich interessierst. Dies muss nicht im Unternehmen direkt sein, den auch Karrieremessen und alle Veranstaltungen dieser Art eignen sich dafür hervorragend.

Wichtig hierbei ist es seinen Messebesuch vernünftig vorzubereiten. Verschaffe dir einen Überblick über die Unternehmen vor Ort und welchen du Gespräche führen möchtest. Auf diese Gespräche kannst du dich in deiner Bewerbung beziehen.

Wie vieles im Leben braucht auch die Jobsuche für ein erfolgreiches Resultat einfach seine Zeit. Lass dich von einer oder auch mehreren Absagen nicht frustrieren und bleib weiter dran. Denn mit jeder weiteren Bewerbung wirst auch du dich jedes Mal verbessern.

MLP ist dein Gesprächspartner in allen Finanzfragen

Du profitierst vom Service aus einer Hand. Wir suchen für dich nach passenden Lösungen. Dazu greifen wir auf Produkte aller relevanten Anbieter am Markt zurück. Du entscheidest, was wir für dich umsetzen.

Termin Termin Seminare Seminare Kontakt Kontakt