MLP

Dein Browser ist veraltet. Bitte aktualisiere deinen Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Inhalt

Versicherungsfälle im Bierzelt

“O´zapft is!“. Millionen von Besuchern werden auf dem Münchner Oktoberfest oder auf den Cannstatter Wasen in den Bierzelten erwartet. Das Dirndl oder die Lederhosen werden aus dem Schrank gezogen und das Festzelt zum Beben gebracht. Doch wo das flüssige Gold fließt und ausgelassene Partylaune herrscht, geht schnell mal etwas kaputt oder man verletzt sich.

Versicherungsfälle im Bierzelt

Wir haben mögliche Schadenfälle zusammengefasst und zeigen, welche Versicherungen dich im Bierzelt absichern.

Beim Feiern und Tanzen wird es schnell eng auf der Bierbank. Da kann es schon mal vorkommen, dass du versehentlich das Bier über das Dirndl deiner Sitznachbarin überschüttest.

Hier kommt deine private Haftpflichtversicherung ins Spiel. Sie übernimmt die Reinigung des Dirndls oder zahlt den Ersatz. Allerdings wird nur der Zeitwert des Dirndls ersetzt.

Spätestens wenn das bekannte „Fliegerlied“ gespielt wird, tanzen die meisten auf den Tischen und schunkeln Arm in Arm. Stell´ dir vor, du fällst plötzlich von der Bank und verletzt aus Versehen einen anderen Gast mit deinem Bierkrug.

Die Behandlungskosten übernimmt die Krankenkasse. Spätfolgen wie Invalidität übernimmt die private Unfallversicherung.

Unser Tipp: eine sogenannte „Oktoberfest-Versicherung“ lohnt sich nicht. In der Regel sind durch diese Policen Unfallfolgen bis 50.000 Euro abgedeckt und vergleichsweise teuer. Viel mehr lohnt sich eine private Unfallversicherung, die auch bei anderen Feiern im Jahr greift.

Wenn deine Tasche oder dein Handy geklaut wird, greift die Hausratversicherung leider nicht. Wird deine Tasche allerdings gewaltsam entrissen, übernimmt diese Versicherung den Schaden.

Baust du betrunken einen Autounfall, riskierst du nicht nur dein Leben und deinen Führerschein, sondern auch den Versicherungsschutz. Ab einer Promille von 1,1 kann die Kaskoversicherung die Leistungen kürzen oder sogar verweigern.

Ähnlich sieht es beim Fahrradfahren aus: Hier ist der Führerschein ab 1,6 Promille weg.

In der ganzen Hektik kann es schon mal vorkommen, dass die Bedienung mit all den Bierkrügen ins Schwanken kommt und das ganze Bier auf deinem Dirndl landet. Wer kommt jetzt für die Reinigung auf?

Die Bedienung muss nicht selbst für die Reinigungskosten oder den Schaden an der Tracht aufkommen. Das übernimmt die Betriebshaftpflichtversicherung des Zeltbetreibers.

Bitte nicht erschrecken. Aber auch an dieses Thema solltest du denken. Nicht jeder Versicherer leistet, wenn der Schadenfall durch Terror eingetreten ist. Vor allem solltest du checken, ob deine Berufsunfähigkeitsversicherung oder Risikolebensversicherung Schutz bieten. Übrigens bist du in Schadenfällen durch einen Terroranschlag über die private Unfallversicherung geschützt.

Wir wünschen eine unfallfreie und unvergessliche Zeit im Bierzelt.