MLP

Dein Browser ist veraltet. Bitte aktualisiere deinen Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Inhalt

Unverzichtbare Versicherungen beim Reisen

Wir geben dir einen Überblick über Versicherungen, die du im Urlaub brauchst.

Cocktails schlürfen am Strand, eine Rucksack-Tour durch Thailand, ein Städtetrip mit Shoppingtour oder doch lieber Wandern in Tirol? Die meisten nutzen den Sommer, um zu verreisen. Doch stell´ dir vor, du wirst kurz vor Abreise krank und musst deine geplante Reise absagen? Wir klären, wie du dich für Reiseausfälle absicherst.

Koffer (iStock/sturti)

In diesem Fall erstattet eine rechtzeitig abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung dir die Gesamtkosten. Eine klassische Reiserücktrittsversicherung greift bei einer Unfallverletzung, kurzfristigen schweren Erkrankungen, dem Tod von Mitreisenden und Angehörigen, beim Verlust des Arbeitsplatzes durch eine betriebsbedingte Kündigung oder bei Sachschäden am Eigentum. Die Police hängt vom Reisepreis ab und kostet bei den Reisekosten von 1500 Euro zwischen 30 und 40 Euro. Sie gilt häufig nur bis zum Reisebeginn. Verreist du mehrmals innerhalb eines Jahres, dann ist eine Jahrespolice für dich sinnvoll.

Die Reiserücktrittsversicherung greift übrigens auch, wenn du nach der Buchung deiner Reise erfährst, dass du schwanger bist.

Achtung: Sie springt aber nicht ein, wenn z.B. dein Chef dir den Urlaub streicht.

Wie entscheidest du dich? Hier handelt es sich um einen außergewöhnlichen Fall. Einige Versicherungsgesellschaften bieten sogenannte Flex-Schutz-Tarife an, z. B. Elvia. Diese Tarife kosten in der Regel das Doppelte, daher wiege alle möglichen Risiken gut ab, bevor du diese Versicherung abschließt.

Greift in solch einem Fall eine spezielle Gepäckversicherung? Leider nein. Dem Versicherten wird in dem Fall meist grobe Fahrlässigkeit unterstellt. Fahrlässigkeit kann z.B. schon vorliegen, wenn der Koffer am Flughafen gestohlen wird, obwohl er neben dem Versicherten abgestellt war. Die gerichtlich bestätigte Begründung: Der Reisende hätte den Koffer zwischen seine Beine klemmen sollen. Zudem ist die Schadensumme begrenzt.

Unser Tipp: Eine spezielle Versicherung für das Gepäck ist meist überflüssig. Die Fluggesellschaft ist nämlich verpflichtet dir bei Beschädigung oder Verlust die Kosten zurückzuerstatten. Die Höhe variiert je nach Fluggesellschaft. Übrigens: Bei einem Einbruch oder Diebstahl im Hotel oder Parkhaus, zahlt in Europa die heimische Hausratversicherung.

Hier lohnt sich die Reiseunfallversicherung. Falls du in Deutschland bereits eine private Unfallversicherung abgeschlossen hast, brauchst du keine zusätzliche Reiseunfallversicherung. Denn die private Unfallversicherung bietet ebenfalls weltweiten Schutz. Die wichtigste Leistung der Reiseunfallversicherung besteht darin, dass sie eine Entschädigung bei Invalidität und Tod durch Unfall, sowie die Bergungskosten erstattet.

Unser Tipp: Die Reiseunfallversicherung deckt nicht alle Risiken durch gefährliche Sportarten ab. Prüfe vor deinem Urlaubsantritt, ob die ausgeübte Sportart dazu gehört.

Mittlerweile weiß jeder, die Auslandskrankenversicherung ist ein absolutes Muss im Urlaub. Die heimische Krankenversicherung kann im Ausland nicht mit ihrem gewöhnlichen Leistungsumfang greifen, auch nicht innerhalb von Europa.

Die Auslandskrankenversicherung übernimmt die entstandenen Kosten für Behandlung, Transport und weitere Leistungen im Ausland.

Unser Tipp: Schließ eine Auslandskrankenversicherung noch vor Beginn der Reise ab. Nimm die ausgedruckte Versicherungsbestätigung mit auf die Reise, um den Versicherungsschutz jederzeit nachweisen zu können. Wir bieten übrigens auch einen günstigen Tarif Student Worldwide speziell für Studierende.