MLP

Dein Browser ist veraltet. Bitte aktualisiere deinen Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Inhalt

PSD ll – Noch mehr Schutz beim Online Banking

Ab Mitte September treten neue Spielregeln für den europäischen Zahlungsverkehrsmarkt ein, die sogenannte PSD ll – Payment Service Directive ll.

Das bedeutet, du musst dich beim Online Shopping doppelt authentifizieren. Wir haben zusammengefasst.

PSDll (GettyImages, izusek)

Was bedeutet PSD ll?

Die bisher geltende Zahlungsdienstrichtlinie PSD l wird abgelöst. Durch die ständigen digitalen Entwicklungen im allgemeinen Bezahlsystem und den neuen strengen Anforderungen im Thema Datenschutz und Sicherheit.

Ab spätestens 14. September 2019 gilt die „starke“ Authentifizierung beim Online Shopping. Das heißt: Sobald du im Internet einen Betrag überweist oder bezahlst, musst du dich immer mit zwei verschiedenen Eingabeelementen identifizieren. Die Elemente müssen aus zwei unterschiedlichen Kategorien stammen:

  1. Wissen – eine Information, die nur du als Kunde kennst (PIN, Passwort, etc.)
  2. Besitz – etwas, worüber nur du verfügst (Dein Smartphone, Karte, TAN-Generator)
  3. Inhärenz – etwas, das als biometrische Eigenschaft nur dir als Person zuzuordnen ist (dein Fingerabdruck z. B. )

Was ändert sich für dich als MLP Kunde?

Kunden müssen künftig bereits beim Log-In in den Financepilot Banking, Report und Kundenportal neben der PIN alle 90 Tage eine Transaktionsnummer (TAN) eingeben. Hierfür bietet MLP drei verschiedene TAN-Verfahren: SecureGo , Sm@art-TAN plus oder mobileTan

Alle Online Händler aus der EU müssen ebenfalls die 2-Faktor-Authentifizierung einsetzen, wenn Kunden per Kreditkarte bezahlen. Bei den MLP Karten von Mastercard erfolgt dies mit dem Sicherheitsverfahren „Mastercard Identity Check“ . Wichtig: Du solltest deine Karte für das Verfahren vorher unter mlp-sicherbezahlen.de registriert haben. Um einen Bezahlvorgang erfolgreich abzuschließen, bekommst du als Käufer dann automatisch eine TAN auf dein Smartphone.

Bestimmte Bezahldienste, wie z. B. PayPal, darfst du maximal viermal am Tag und längstens 90 Tag bei der kontoführenden Bank abfragen. Im MLP Financepilot wirst du künftig eine eigene Übersicht sehen, welchen Dienstleistern du Zugriff auf dein Konto gewährst.

Vorsicht beim Online Shopping

Trotz der neuen Richtlinien ab September, gilt nach wie vor: Ein paar wichtige Sicherheitsregeln beachten. Achte immer sorgfältig auf eine Zugangs- und Kreditkartendaten sowie die Software des PCs und Internetbrowser. Außerdem ist ein funktionierender Virenschutz hilfreich.

Financepilot Banking, Report, MLP Kredikarten sind Angebote der MLP Banking AG

Termin Termin Seminare Seminare Newsletter Newsletter Kontakt Kontakt