MLP

Dein Browser ist veraltet. Bitte aktualisiere deinen Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Inhalt

Einfache Tipps zum Sparen

Wie kommst du im neuen Jahr zu mehr Geld?

Den Vorsatz im neuen Jahr mehr zu sparen und weniger Geld auszugeben haben Viele. Aber wie schaffst du es, diesen guten Vorsatz umzusetzen? Hier sind 13 Tipps zum Sparen.

Guter Vorsatz Sparen

1. Haushaltsbuch führen

Indem du Buch über deine Ausgaben führst, behältst du den Überblick über dein Geld. Klingt spießig, ist aber sehr hilfreich. Unser Tipp: Lege eine Liste in deinem Smartphone, Excel oder in einem Buch an. Hier trägst du sämtliche Ausgaben und Einnahmen ein. So siehst du auf einen Blick, wieviel du jeden Monat wofür ausgibst. Zum Beispiel, ob du zu viel ins Restaurant zum Essen gehst und daher vielleicht lieber mehr selbst kochen solltest – denn schon hier liegt Sparpotential.

2. Konto überprüfen

Schau regelmäßig auf dein Konto, mindestens einmal pro Woche. Trage die Zu- und Abgänge in dein Haushaltsbuch bzw. Liste ein. Wenn du regelmäßig deinen Kontostand prüfst, kannst du reagieren, falls das Konto ins Minus abzurutschen droht. Und durch regelmäßiges Prüfen deiner Umsätze kannst du schneller unzulässigen Abbuchungen widersprechen.

3. Verträge prüfen

Das klingt erstmal anstrengend, kann sich aber richtig lohnen. Überprüfe deinen Telefon-, Handy- und Stromvertrag und deine Versicherungen. Nachdem du dir den Überblick über deine Verträge verschafft hast, erkundige dich bei den jeweiligen Unternehmen nach günstigeren Tarifen. Die Strompreise kannst du online vergleichen und selbst nach dem besten Anbieter suchen. Das kostet zwar alles Zeit, aber so sparst du viel Geld.

4. Kaffeesucht einschränken

Die Meisten brauchen morgens erstmal einen Kaffee. Auch hier lässt sich einiges sparen, zum Beispiel indem du für deinen Kaffee für unterwegs immer einen eigenen Becher mitnimmst. Diesen lässt du dann im Café auffüllen. Meistens gibt es Rabatte für einen mitgebrachten Kaffeebecher und gleichzeitig schonst du die Umwelt.

5. Leitungswasser trinken

Kein Flaschenwasser kann mit den Preis von 0,5 Cent pro Liter Leitungswasser mithalten. Du kannst also deinen gesamten Wasser-Tagesbedarf, der bei etwa 2 Liter liegt, für einen Cent aus dem Wasserhahn decken. Dazu kommt, dass Leitungswasser das am strengsten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland und qualitativ oft besser als abgestandenes Wasser in Flaschen ist. Außerdem kannst du auch in vielen Restaurants Leitungswasser zum Essen bestellen – hier lohnt sich nachzufragen.

6. Einen Wochen-Essensplan aufstellen

Das klingt zwar erstmal zeitaufwändig, aber Essen vorkochen und mit in die Uni oder ins Büro zu nehmen, spart viel Geld und ist die günstigste Option. Dazu mache erstmal einen Essensplan. Du kaufst entsprechend dem Plan ein und kochst für die Woche so viel wie möglich vor. Einen Teil frierst du dann ein. So bist du gut für die Woche vorbereitet.

7. Mit Freunden den Account teilen

Viel Geld lässt sich sparen, wenn du zum Beispiel deinen Neflix- und Spotify-Account mit Freunden oder Familie teilst. Hierbei musst du selbst entscheiden, welcher Tarif sinnvoll ist.

8. Mit Freunden zu Hause treffen

Ein Abend zu Hause mit Freunden ist in den meisten Fällen günstiger, als wenn ihr euch in einer Bar oder einem Restaurant trefft. Ob gemütlich mit Freunden kochen oder gemeinsam einen guten Film anschauen - es gibt viele tolle Möglichkeiten auch zu Hause einen schönen Abend mit Freunden zu verbringen. Das Geld für das selbstgekochte Essen und Getränke könnt ihr euch dann einfach teilen.

9. Flohmärkte

Auf Flohmärkten kannst du viel Geld sparen. Du findest dort oft nützliche Dinge wie Kleidung, Möbel und Bücher für sehr wenig Geld. Aber aufgepasst: Ein Flohmarkt verleitet auch oft dazu, Dinge zu kaufen, die man eigentlich gar nicht braucht. Also vorher am besten eine Liste mit den Dingen machen, die du wirklich kaufen willst.

10. Hausmarken statt teure Marken kaufen

Fast alle großen Supermarktketten bieten auch Hausmarken an. Diese sind oft 10 bis 30 Prozent günstiger als Markenprodukte. Dabei werden diese Produkte meistens mit den gleichen Inhaltsstoffen und in den gleichen Fabriken produziert, wie die teureren Markenlebensmittel. Mit dem Griff zu den Hausmarkenprodukten kannst du also sparen, ohne dass du unbedingt Qualität einbüßt.

11. Einfache Geschenke

Statt teure Geschenke für Freunde und Familie zu kaufen, verschenke doch lieber etwas Selbstgemachtes, zum Beispiel einen Kuchen oder einen Gutschein für ein selbstgekochtes Essen. Solche Geschenke sind viel persönlicher und auch noch günstiger.

12. Ausweis vorzeigen

Habe immer deinen Studentenausweis dabei. Bei den meisten Freizeitaktivitäten kann man dadurch viel Geld sparen. Viele Museen, Theaterhäuser oder auch Schwimmbäder bieten besondere Studententarife an. Auch Magazin- und Zeitungsabos bekommst du als Student wesentlich günstiger.

13. Lehrbücher gebraucht kaufen

Du brauchst viel Fachliteratur für dein Studium? Das kann schnell teuer werden. Frag doch einfach mal nach bei deiner Fachschaft, bei Kommilitonen höherer Semester oder bei der Uni-Facebook-Gruppe, ob jemand gebrauchte Fachliteratur verkauft. Auch am Schwarzen Brett deiner Uni solltest du Ausschau halten.