MLP

Dein Browser ist veraltet. Bitte aktualisiere deinen Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Inhalt

Vermögensaufbau für Studenten

Du bist erst am Anfang oder mitten in deinem Studium und stellst dir die Frage, ob und wie du ein solides Vermögen aufbauen kannst? Du denkst, es ist mit deinem geringen Einkommen unrealistisch? Das stimmt nicht ganz. Wir zeigen dir, welche Möglichkeiten es für dich als Student beim Vermögensaufbau gibt.

Vermoegen Vermoegen aufbauen

2-Konten-Modell

Bei MLP kannst du kostenfrei ein CampusGirokonto mit attraktiver Guthabenverzinsung eröffnen. Dazu erhältst du außerdem eine kostenfreie MLP Card, mit der du weltweit kostenlos Geld abheben kannst. Die MLP Mastercard und Kreditkarte verfügen über 29 Mio. Akzeptanzstellen. Leichtes Online- und Mobile-Banking ermöglicht dir eine komfortable, ortunabhängige Verwaltung deiner Finanzen. Mit dem CampusGirokonto hast du ebenso Zugang zu einem intelligenten Geldanlagekonzept – das Überschusssparen. Es besteht die Möglichkeit das Überschuss-Sparen für dein MLP Girokonto und/oder Tagesgeldkonto einzurichten. Das Überschusssparen ermöglicht einmal im Monat, das restliche Guthaben des Girokontos oder Tagesgeldkontos auf ein anderes Konto bzw. auf eine bestehende Geldanlage zu übertragen. Ebenso kannst du mit dem Tagesgeldkonto etwas Geld sparen. Das Tagesgeldkonto, für welches es keinen Mindestanlagebetrag gibt, ist die perfekte Anlage für alle Gelder, die du nicht langfristig binden möchtest. Zusätzliche Einzahlungen sind jederzeit in beliebiger Höhe möglich.

Bausparen

Als Student hast du auch Vorteile beim Bausparen und profitierst von staatlichen Wohnungsprämien. Es gibt genug Angebote, die sich speziell an junge Bausparer richten. Diese versprechen zum Beispiel eine Wohnungsbauprämie von 8,8 %. Entscheidend ist, dass mindestens 50, maximal aber 512 Euro pro Kalenderjahr eingezahlt werden. Dein jährliches Einkommen darf dabei nicht über 25.600 Euro liegen, was aber den meisten Studenten nicht so schwer fallen sollte.

Vermögensdepot

Der Aktienmarkt ist nicht nur etwas für Reiche. MLP bietet dir eine Möglichkeit zur Vermögensverwaltung , übrigens auch mit kleinen Beiträgen. Du hast die Möglichkeit schon ab 50 Euro im Monat in Fonds namhafter Vermögensverwalter zu investieren. Angenommen: Du investierst 600 € in eine Aktie innerhalb eines Jahres und diese Aktie zahlt jedes Jahr 5% Dividende mit sogenanntem Zinseszinsprozent aus. Am Ende des ersten Jahres hättest du 630 €. Im zweiten Jahr bekommst du wieder 5%, jedoch berechnet auf 630€ plus 600€, die du im neuen Jahr einzahlst. Damit hast du schon 1291,5€. Bleibst du bei derselben Anlagerate 20 Jahre, kannst du dir danach ca. 20.300 € auszahlen lassen, wobei ca. 8.300 € davon dank dem Zinseszins allein von der Dividende kommt.

Das MLP Vermögensdepot bildet die Basis deines MLP Vermögensmanagements. Bei MLP können Kunden und Berater über die Vermögensdepotliste aus mehreren Anlagekategorien wählen. Für Studenten sind u.a. häufig Nachhaltigkeitsfonds und Exchange Traded Funds (ETFs) interessant.

Nachhaltigkeitsfonds sind Fonds mit verschiedenen Managementansätzen (Vermögensverwalter, Segment- und Themenfonds). Sie berücksichtigen neben den Einflussgrößen Rendite, Risiko und Liquidität auch moralische Faktoren (z. B. Umwelt, Soziales). Ein konkretes Beispiel sind die Aktien Erneuerbare Energien. Der Fonds investiert weltweit in Aktien von Unternehmen, die eine umweltverträgliche und ressourcenschonende Energieproduktion oder einen ökologischen Energieverbrauch ermöglichen. Zu den Investitionszielen zählen unter anderem Unternehmen mit den Tätigkeitsschwerpunkten Wind-, Wasserkraft- und Solarenergie, Biomasse, Biodiesel und Brennstoff-zellen. Die Aktienselektion verfolgt das Ziel, Unternehmen mit starkem Umsatzwachstum und steigender Kapitalrendite zu identifizieren, die sich auf einen breit angelegten Wettbewerbsvorteil in ihrem Bereich stützen können.

Mit Exchange Traded Funds (ETFs) kannst du in passiv verwaltete Fonds aus verschiedenen Anlagesegmenten investieren. Das Ziel dieser Fonds ist es, einen zu Grunde liegenden Index möglichst genau nachzubilden. Ein Beispiel für ETFs stellen die Aktien Europa dar. Das Ziel dieses Fonds ist es, die Wertentwicklung des Aktienindex „Euro Stoxx 50“ möglichst genau nachzubilden. Dieser Index beinhaltet die 50 größten börsennotierten Unternehmen mit Sitz in der Eurozone. Aktien aus den Ländern Deutschland und Frankreich weisen die größte Gewichtung auf. Da ausschließlich Titel in Euro gehalten werden, entsteht für Anleger kein(e) Fremdwährungsrisiko/-chance. ETFs verursachen wenig Kosten. Außerdem können Anleger ihr investiertes Kapital bei Bedarf jederzeit wieder abziehen.

Bist du eher der sicherheits- oder der risikoorientiere Anlegertyp? Deine persönlichen Präferenzen sind für das MLP Vermögensmanagement besonders wichtig. Über das Vermögensdepot kannst du die breite Auswahl an vorausgewählten und qualitätsgesicherten Investmentfonds erwerben, die deine Anlegerneigungen berücksichtigen und abdecken.