MLP

Inhalt

Studieren mit Motivation – Tipps und Tricks für den Studienalltag

Das Studium kann die schönste Zeit des Lebens sein, doch manchmal haben Studierende dann doch einen kleinen Durchhänger. Was hilft gegen die sinkende Motivation? MLP hat einige Tipps gesammelt, mit denen die Freude am Studium im Nu zurückkehren sollte!

Studieren mit Motivation – Tipps und Tricks für den Studienalltag
(GettyImages)

Das Wichtigste in Kürze

  • Studierende sollten herausfinden, welche Aspekte sie generell motivieren.
  • Zwischenziele schaffen eine gute Struktur und ermöglichen Pausen sowie eine individuelle Belohnung auf dem Weg zum Gesamtziel.
  • Die Art zu lernen, sollte hinterfragt werden. Studierende sollten sich langfristig Wissen aneignen, statt nur von Klausur zu Klausur zu lernen.
  • Ein fester oder zumindest grob strukturierter Tagesplan hilft ebenfalls im Studium.

Persönliche Antriebe finden

Im ersten Schritt müssen Studierende prüfen, was sie überhaupt motiviert. Ist es die Aussicht auf einen gut bezahlten Job am Ende des Studiums oder die Perspektive, sich nach der nächsten Klausur einen kleinen Urlaub zu gönnen?

Auf diese Motivationsfaktoren sollten Studentinnen und Studenten hinarbeiten und sie zum essenziellen Teil im Studium machen. Denn ohne den richtigen Antrieb lässt die Produktivität früher oder später nach.

Zwischenziele und Belohnungen etablieren

Gerade komplizierte oder lange Studienthemen sind anstrengend. Die Motivation dauerhaft aufrechtzuerhalten, ist dann so gut wie unmöglich. Unser Tipp: Zwischenziele schaffen und wenn diese erreicht wurden, mit einer Belohnung reagieren!

Wer beispielsweise ein komplettes Skript auswendig lernen muss, kann sich auf Seite 3, 5 und 10 mit der Lieblingsschokolade belohnen. Auch Pausen sind wichtig, um wieder neue Energie zu schöpfen. Ein Zeitplan kann dabei helfen, sowohl fürs Lernen als auch für die eigene Erholung genügend Raum zu finden.

Kein "Schubladenlernen" zur Routine machen

Viele Studierende lernen den Stoff für die nächste Hausarbeit oder Klausur – danach verschwindet er quasi in der Versenkung. Doch statt die Daten und Fakten stur auswendig zu lernen, sollten sie wirklich verstanden werden. Dadurch erweitern Studentinnen und Studenten langfristig den persönlichen Wissensschatz. Und was könnte motivierender sein, als bei der nächsten Fachdiskussion mit entsprechendem Hintergrundwissen zu glänzen? Spätestens im Bewerbungsgespräch nach dem Studium kann zusätzliches Fachwissen enormen Eindruck schinden. Und im Berufsalltag werden die Inhalte sicher ohnehin wieder Thema sein.

Auch das Ausprobieren verschiedener Lernstrategien ist wichtig, um herauszufinden, welche zu den eigenen Talenten passt. Manche Studierende können sich visuelle Dinge besser merken, andere sprechen sich die Lerninhalte des Studiums aufs Handy und hören sich die Datei immer wieder an. Vielleicht sind auch Merksätze oder Gedichte über den Stoff hilfreich, die auch lange nach der entscheidenden Klausur sicher im Kopf bleiben werden.

Rituale schaffen

Die Tagesstruktur im Studium ist manchmal schwierig. Hier eine Vorlesung, dort eine Party – oft kollidieren die Pläne miteinander und alles gerät aus dem Gleichgewicht. Daher sollten Studierende bestimmte Rituale festlegen, die den Tag zumindest grob strukturieren. Das können zum Beispiel feste Zeiten für Aspekte wie die tägliche Dusche, das Mittagessen oder die Lernphase sein.

Wichtig: Auch Ruhepausen sollten mit in den Zeitplan kommen und penibel eingehalten werden. Denn selbst das motivierteste Gehirn braucht einen Moment, um das Gelernte zu verarbeiten und fit zu sein für alles, das im Studium noch kommen mag!

Fazit: Studium motiviert meistern

Natürlich kann die Motivation im Studium nicht dauerhaft aufrechterhalten werden. Mit Zwischenzielen und Belohnungen sowie einem festen Tagesrhythmus ist die Chance jedoch groß. Und wenn einmal gar nichts hilft, bleibt immer noch das große Ganze: Der erfolgreiche Studienabschluss, auf den während der Studienzeit schlussendlich hingearbeitet wird und der den Start ins Berufsleben erleichtern soll.

Termin Termin Seminare Seminare Kontakt Kontakt