MLP

Dein Browser ist veraltet. Bitte aktualisiere deinen Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Koblenz

Inhalt

JCNetwork: Das Beraternetzwerk für Studierende

JCNetwork ist neben dem BDSU ein weiterer Dachverband studentischer Unternehmensberatungen in Deutschland. Sein Ziel: Die Vernetzung und Förderung der Mitgliedsvereine durch Wissenstransfer, Weiterbildung und Erfahrungsaustausch.

Für Schnellleser:

  • JCNetwork umfasst deutschlandweit 27 studentische Unternehmensberatungen mit rund 1.400 Studierenden
  • Studentische Unternehmensberatungen schlagen eine Brücke zwischen Theorie und Praxis
  • Studierende aus verschiedenen Fachrichtungen können ihr theoretisches Wissen in Kundenprojekten praktisch umsetzen
  • Mitglieder in studentischen Unternehmensberatungen werden Teil eines großen Netzwerkes
  • JCNetwork legt Wert auf Beratungsqualität und bietet ein eigenes Zertifizierungsprogramm
  • Zweimal im Jahr treffen sich die Mitglieder auf den JCNetwork Days
  • Eine Besonderheit des JCNetwork ist Ehrenamtsinitiative JCCare

JCNetwork umfasst derzeit deutschlandweit 27 studentische Unternehmensberatungen mit rund 1.400 Studierenden der unterschiedlichsten Fachrichtungen. Dem Motto "Enrichment by Partnership" folgend, behalten die Mitgliedsvereine auch nach dem Zusammenschluss im Dachverband ihre volle Souveränität und führen ihre Beratungsprojekte eigenständig durch. „Die Stärke des JCNetwork liegt in der Vielfalt seiner Mitglieder. Wir verstehen uns als dynamisches Netzwerk und unterstützen und fordern uns im gegenseitigen Geben und Nehmen,“ sagt Sabrina Graser vom Vorstand des JCNetwork. Im Mittelpunkt des Dachverbandes stehe der einzelne Junior Consultant in seiner starken Beratung.

Im April 2001 trafen sich erstmals Vertreter studentischer Unternehmensberatungen in Mainz, um eine gemeinsame Idee unter dem Arbeitstitel "JUNET" zu verwirklichen: Die Gründung eines Dachverbandes, der Weiterbildung, Kooperation und Erfahrungsaustausch als zentrale Elemente beinhalten und gleichzeitig den einzelnen Mitgliedern möglichst viel Freiraum zur Ausgestaltung der individuellen Arbeitsphilosophie lassen sollte.

Nach weiteren Vorbereitungstreffen wurde schließlich am 01. Juli 2002 im thüringischen Ilmenau unter dem Motto „THINK BEYOND“ von sieben Vereinen das JCNetwork, der neue Dachverband studentischer Unternehmensberatungen gegründet.

Brücke zwischen Theorie und Praxis

Studentische Unternehmensberatungen schlagen eine Brücke zwischen Theorie und Praxis, zum einen durch Projekte für Kunden und zum anderen durch die praxisrelevanten Schulungen durch interne oder externe Referenten.

Für dich als Studierender bedeutet das: Du wirst Teil eines starken Netzwerkes und baust erste Kontakte zu Unternehmen und damit zu möglichen späteren Arbeitgebern auf. Außerdem kannst du dein frisch erlangtes Wissen gemeinsam mit anderen in der Praxis anwenden, Verantwortung übernehmen und gleichzeitig über den Unistoff hinaus wichtige Kenntnisse erwerben.

JCNetwork entwickelt dabei den Gedanken der internen Qualifizierung noch einen Schritt weiter: Das anspruchsvolle, verbandsweite Weiterbildungsprogramm wurde schon Ende 2002 institutionalisiert. Alle Mitglieder der angeschlossenen Vereine haben seitdem die Möglichkeit, auf zentralen Veranstaltungen und lokal das Schulungsprogramm zu durchlaufen und mit dem Certified Junior Consultant (CJC) abzuschließen. Die zentrale Steuerung des CJC-Programms auf Verbandsebene sichert dabei die hohe Qualität aller lokalen und zentralen Schulungsveranstaltungen. „Auf unseren halbjährlich stattfindenden Schulungswochenenden, den JCNetwork Days, nehmen regelmäßig ca. 400 Studierende aus ganz Deutschland teil. Führende Unternehmen aus Beratung, Industrie und Dienstleistung sowie Medien sind von unserer Ausrichtung überzeugt und sehen uns als interessanten Partner“, sagt Sabrina Graser. Auch MLP gehört zu diesen Partnern.

Auszeichnung für das Projekt des Jahres

Ihr Wissen um Hard und Soft Skills stellen die studentischen Berater jedes Jahr in zahlreichen Projekten unter Beweis. Die Kernidee ist dabei: Kooperation statt Konkurrenz. Dabei wurden 2015 regionale und internationale Projekte bis zu einer Größe von über 30 Beratern durchgeführt und mehr als 400 Personentage erfolgreiche Beratungsleistungen erbracht. Jedes Jahr zeichnet JCNetwork dann das Projekt des Jahres aus. Hierbei wird das beste Projekt aller Mitgliedsvereine im Dachverband gekürt. Eine Jury aus erfahrenen Junior Consultants und Unternehmensvertretern bewerten nicht nur das durchgeführte Projekt, sondern „challengen“ das gesamte Projektteam.

2015 wurde das Projekt des Mitgliedsvereines „ SUN NON-PROFIT CONSULTING e.V. “ mit dem Kinderhilfswerk terre des hommes ausgezeichnet. Das Team der Junior Consultants aus Elmshorn hatte für die wohltätige Organisation ein Fundraisingkonzept im Hinblick auf unterschiedliche Zielgruppen erarbeitet. Das Projektteam präsentierte seine kreativen Ansätze souverän vor einer Fachjury und konnte sich so gegen viele andere Projekte aus dem JCNetwork durchsetzen.

Ehrenamtsinitiative JCCare

Eine Besonderheit des JCNetwork ist Ehrenamtsinitiative JCCare. „Unsere Berater haben erkannt, dass Ihr Wirkungsraum eine globale Dimension angenommen hat und sehen sich in der Pflicht, Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen,“ sagt Sabrina Graser. Über JCCare werden die Ressourcen und das Know-How der studentischen Unternehmensberatungen aus ganz Deutschland gebündelt und "pro bono" - also ohne Entgelt – gemeinnützigen und wohltätigen Trägern angeboten.

Die Beratungsdienstleistung erstreckt sich dabei über klassisches Fundraising, Entwicklung von Marketing- und PR-Konzepten bis hin zur Optimierung von gemeinnützigen Institutionen, Vereinen oder Organisationen. Beispielsweise beim Projekt mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Das JCCare Projektteam erarbeitete für die DKMS einen Leitfaden zur Durchführung von Typisierungsaktionen an Hochschulen. Darauf basierend führten fünf Mitgliedsvereine Typisierungsaktionen an ihren Hochschulen durch und konnten insgesamt über 1.300 Neuspender gewinnen. „Das Schönste daran: Bereits zwei Personen aus dieser Aktion konnten durch ihre Teilnahme Patienten die Chance auf ein neues Leben geben“, so Daniel Wilhelm von der DKMS. Auch auf den JCNetwork Days finden regelmäßig Typisierungsaktionen in Zusammenarbeit mit der DKMS statt.

Wenn du dich im JCNetwork engagieren und in dezentralen Teams deutschlandweit arbeiten möchtest, dann kannst du dich einer der studentischen Unternehmensberatungen anschließen. Den Mitgliedsverein in deiner Nähe findest du auf www.JCNetwork.de . Außerdem steht dir das Vorstandsteam bei Fragen gerne zur Verfügung, schreib einfach eine E-Mail an kontakt@JCNetwork.de.