MLP

Dein Browser ist veraltet. Bitte aktualisiere deinen Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Inhalt

Medizin studieren in Heidelberg

Warum es sich lohnt, in Heidelberg Medizin zu studieren? Ganz klar wegen der top Kombination aus der ältesten Uni Deutschlands, einer der renommiertesten medizinischen Fakultäten bundesweit, Forschung auf dem neuesten Stand und einer Kleinstadt wie aus dem Bilderbuch.

Uni mit Auszeichnung

Wer sich für ein Medizinstudium in Heidelberg entschieden hat, weiß auch, dass es noch einige Hürden zu überwinden gibt. Zum Beispiel den Numerus clausus und die begrenzte Anzahl an Studienplätzen. Die schwankt zwar von Semester zu Semester, liegt aber im Durschnitt bei 320 Plätzen.

Ein Medizinstudium lohnt sich in der Neckarmetropole, denn 2012 wurde die Heidelberger Fakultät zur Elite-Uni gekürt. Sämtliche Kliniken liegen unweit voneinander entfernt im „Neuenheimer Feld“ – kurze Wege erleichtern den Uni-Alltag und sparen Zeit. Die Forschungsschwerpunkte sind Neurowissenschaften, kardiovaskuläre Erkrankungen, Onkologie, Infektionskrankheiten, Transplantation und Genetik/Genomik.

Studienkosten

Die Studiengebühren von 142,30 € sind moderat, ein Semesterticket kostet zusätzlich 98,- €, kann dafür aber im gesamten Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) genutzt werden. Und wer nur abends mit den Öffentlichen unterwegs ist, kann sich das Geld sparen, denn ab 19 Uhr gilt der Studienausweis als Fahrkarte (aber nur in Heidelberg und den umliegenden Gemeinden). Außerdem ist Heidelberg eine äußerst fahrradfreundliche Stadt. Es gibt sogar einen eigenen Campus Routenplaner und eine Fahrradwerkstatt, die von Studenten für Studenten betrieben wird.

Wohnen

Wohnen in Heidelberg liegt preislich im mittleren Bereich: Ein WG-Zimmer in Heidelberg bekommt man ab 350,- € im Monat. In den umliegenden Gemeinden ist es etwas günstiger. Wohngemeinschaften gibt es zahlreiche, denn von den insgesamt ca. 150.000 Einwohnern ist ein Drittel zwischen 18 und 35 Jahren – also im idealen WG-Alter. Außerdem gibt es Initiativen wie „Wohnen gegen Hilfe“, die günstigen Wohnraum anbieten. Im Gegenzug hilft man Senioren, Alleinerziehenden oder jungen Familien bei Erledigungen und kleineren Arbeiten im Alltag.

Kultur

Auch kulturell bietet die Stadt so einiges: Internationale Musikfestivals wie der „Heidelberger Frühling“, zahlreiche Theater sowie jede Menge Kneipen und Bars rund um die sogenannte „Untere Straße“. Wer Erholung vom legendären Nachtleben sucht, ist bestens an den Neckarauen aufgehoben oder findet Natur pur im Odenwald.

Infobox

Die Fakten im Überblick:

Studienplätze WS/2014/15: Humanmedizin = 320, Zahnmedizin = 81
Einwohner 18-35 Jahre: 50.000
WG-Zimmer: ab 350,- €
Studiengebühr: 142,30,- €/Semester
Semesterticket: 98 €

Termin Termin Seminare Seminare Newsletter Newsletter Kontakt Kontakt