MLP

Dein Browser ist veraltet. Bitte aktualisiere deinen Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Freiburg

Inhalt

Das Stipendium Medical Excellence

Bewerbungsstart 15.04.2018

Das Stipendium Medical Excellence soll gezielt den medizinischen Nachwuchs in Deutschland fördern.
Unterstützt wird das Programm vom Verlag Springer Medizin, der Medical Excellence mit der Ärzte Zeitung als Medienpartner begleitet.

Stipendienkategorien

Drei Stipendien in der Kategorie „Studies Excellence“:

Diese Kategorie richtet sich an Studierende, die sehr gute und gute Studienleistungen erbringen. Empfehlungsschreiben bezüglich ihrer Studienleistung, eine zusätzliche Auslandserfahrung und eine gute Abiturnote runden hier das Profil ab. Ausschlaggebend sind vor allem die Note des Physikums und der Notenspiegel des klinischen Abschnitts (sofern vorhanden).

Drei Stipendien in der Kategorie „Social Excellence“: Diese Kategorie richtet sich an Studierende, die sich gesellschaftlich engagieren. Hierbei kann es sich sowohl um universitäres Engagement (z. B. in einer Fachschaft) oder auch um außeruniversitäres Engagement (in Vereinen und anderen Organisationen) handeln. Wie in allen Kategorien sind hier Empfehlungsschreiben von großem Vorteil.

Drei Stipendien in der Kategorie „Science Excellence“: Diese Kategorie richtet sich an Studierende, die bereits im Studium wissenschaftlich arbeiten. Auch für Studierende, die beispielsweise bereits an einer wissenschaftlichen Doktorarbeit schreiben, in einer Forschungsgruppe sind, auf Kongressen Ergebnisse Ihrer Forschungsarbeit vorgestellt haben oder bereits Publikationen (auch als Zweitautoren) vorweisen können, empfiehlt sich die Kategorie Science Excellence. Relevant sind unter anderem eine bereits begonnene Doktorarbeit, die Teilnahme an wissenschaftlichen Kongressen, die Präsentation von Postern oder die (Mit-)Autorenschaft von Fachartikeln.

Drei Stipendien in der Kategorie „International“: Diese Kategorie richtet sich an Studierende, die ein spannendes Projekt im Ausland (z.B. ein Teil des PJs) durchführen. Die Bewerber müssen in den Bewerbungsunterlagen noch auf folgende Fragen eingehen: Was ist Dein Ziel im PJ im Ausland?

Warum sollten wir gerade Dich und Dein Projekt fördern? Alle Stipendien in den Kategorien „Studies Excellence“, „Social Excellence“, „Science Excellence“ und "International" sind mit jeweils 125 EUR pro Monat für einen Zeitraum von zwei Jahren ausgestattet. Die finanzielle Förderung pro Stipendiat beträgt also insgesamt 3.000 EUR. Wenn ein Stipendiat sein Studium vor Ablauf der zwei Jahre erfolgreich beendet, erfolgt die Auszahlung der noch ausstehenden Förderung als Einmalzahlung.

Willst Du mehr wissen? Melde Dich jetzt an zum

Stipendien Info Abend für Freiburg: Mi 30. Mai um 18:00 Uhr

Ort: Werthmannstr. 7 – Hochschulteam MLP Freiburg


hier geht's zu den Details

Sechs Sonderstipendien

Jedes dieser Sonderstipendien steht unter der Schirmherrschaft eines Kuratoriumsmitglieds. Die finanzielle Ausstattung der Sonderstipendien beträgt jeweils 500 EUR pro Monat für einen Zeitraum von sechs Monaten. Die Gesamtförderung pro Stipendiat beträgt also insgesamt 3.000 EUR. Wenn der Stipendiat sein Projekt oder seine Arbeit, für die er gefördert werden soll bereits abgeschlossen hat, kann die Förderung auch in Form einer Einmalzahlung erfolgen.

Sonderstipendium „Gefäßmedizin“
Mit diesem Stipendium wollen wir ein medizinisch-wissenschaftliches Projekt im Bereich der Gefäßmedizin fördern. Gefördert werden geplante, laufende oder vor Kurzem abgeschlossene Dissertationsvorhaben aus den Bereichen der klinischen oder der experimentellen Gefäßmedizin oder theoretische Arbeiten, die auf der Grundlage bereits bestehender Datensätze neue Erkenntnisse zur Gefäßmedizin hervorbringen konnten. Dieses Sonderstipendium steht unter der Schirmherrschaft des Kuratoriumsmitglieds Prof. Dr. Curt Diehm.

Sonderstipendium „Hausarzt“
Mit diesem Stipendium wollen wir eine Studierende oder einen Studierenden fördern, die oder der sich zukünftig im Bereich der hausärztlichen Versorgung engagieren möchte und bereits erste Erfahrungen in diesem Bereich im Rahmen einer Famulatur oder eines PJ-Tertials gesammelt hat oder ein entsprechendes Dissertationsvorhaben verfolgt. Dieses Sonderstipendium steht unter der Schirmherrschaft des Kuratoriumsmitglieds Dr. Hans-Dieter Grüninger.

Sonderstipendium „Neurowissenschaften“
Mit diesem Stipendium wollen wir ein medizinisch-wissenschaftliches Projekt im Bereich der Neurowissenschaften fördern. Gefördert werden geplante, laufende oder vor Kurzem abgeschlossene Dissertationsvorhaben aus dem Bereichen der klinischen und experimentellen Neurowissenschaften oder theoretische Arbeiten, die auf der Grundlage bereits bestehender Datensätze neue Erkenntnisse zu den Neurowissenschaften hervorbringen können. Dieses Sonderstipendium steht unter der Schirmherrschaft des Beiratsmitglieds Dr. Christian Mawrin.

Sonderstipendium „Innovationen in der Zahnmedizin“
Mit diesem Stipendium wollen wir ein Projekt fördern, dass sich mit Neuerungen und Innovationen aus der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde befasst. Gefördert werden geplante, laufende oder vor kurzem abgeschlossene Dissertationsvorhaben aus den Bereichen der klinischen und experimentellen Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde sowie theoretische Arbeiten, die auf der Grundlage bereits bestehender Datensätze neue Erkenntnisse zur Anwendung in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde hervorbringen könnten. Dieses Sonderstipendium steht unter der Schirmherrschaft des Kuratoriumsmitglieds Prof. Dr. Dr. Wolfgang Spitzer.

Sonderstipendium „Pädiatrische Hämatologie/Onkologie“
Mit diesem Stipendium wollen wir ein Projekt fördern, dass sich mit der Kinder-Hämatologie/-Onkologie befasst. Gefördert werden geplante, laufende oder vor kurzem abgeschlossene Dissertationsvorhaben aus den Bereichen der klinischen und experimentellen pädiatrischen Hämatologie oder Onkologie sowie theoretische Arbeiten, die auf der Grundlage bereits bestehender Datensätze neue Erkenntnisse in dem Bereich hervorbringen könnten. Dieses Sonderstipendium steht unter der Schirmherrschaft des Kuratoriumsmitglieds Prof. Dr. Jörg Faber. Sonderstipendium „AINS - Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie & Palliativmedizin" Mit diesem Stipendium wollen wir ein Projekt fördern, dass sich mit der Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie & Palliativmedizin befasst. Gefördert werden geplante, laufende oder vor kurzem abgeschlossene Dissertationsvorhaben aus den Bereichen der klinischen und experimentellen Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie & Palliativmedizin sowie theoretische Arbeiten, die auf der Grundlage bereits bestehender Datensätze neue Erkenntnisse in dem Bereich hervorbringen könnten. Dieses Sonderstipendium steht unter der Schirmherrschaft des Kuratoriumsmitglieds Prof. Dr. med. Markus Weigand.